NEWS                                  

** was ich mache, wo ich mich befinde und was ich empfehle***

2019

 

https://www.kitzinger-land.de/erleben/kunst-kultur/kulturzeichen/

 

Offizielle Eröffnung der Kulturzeichen 2019

 

Der Skulpturenweg »urEigen« wird am 01. Juni, 16.00 – 19.00 Uhr*

eröffnet mit einer kurzen Einführung,

gefolgt von einer Führung und einem musikalischen Rahmenprogramm rund

um den Herrengraben.

 

  • 16.00 Uhr Offizielle Eröffnung der KULTURZEICHEN durch Landrätin Tamara Bischof
  • 16.30 – 18.00 Uhr Musik rund um den Herrengraben von und mit
  • Melissa Muther, Cellotta, Lisa Wohlfahrt udn dem Joe Krieg Duo.
  • Wer möchte kann dann an der offiziellen Führung entlang des Skulpturenwegs teilnehmen
  • 18.00 – 19.00 Uhr Musikalischer Ausklang
  •  

Die Besucher können entlang der mittelalterlichen Befestigungsanlage

mit einem Glas Wein flanieren, Leckereien naschen, der musikalischen Vielfalt 

lauschen und sich über die Skulpturen austauschen.

Für die Unterstützung des Projekts danken wir der Stadt Iphofen.

* Im Falle von schlechter Witterung wird die Eröffnung

im Historischen Rathaus von Iphofen durchgeführt.

Treffpunkt mit Begrüßung und kurzer Einführung

am Herrengraben zwischen Rödelseer Tor und Henkersturm.

Der Skulpturenweg ist vom  01. Juni – 31. August zu erleben.

 

 

 

 

Hintergrund

 

»urEigen. Was erzählt Dein Ort im Kitzinger Land?« – mit dieser Frage hat der Landkreis Kitzingen

fränkische Künstlerinnen und Künstler im Rahmen einer Ausschreibung dazu eingeladen,

sich den Besonderheiten der Region aus unterschiedlichen künstlerischen Perspektiven anzunähern und in Konzepte zu übersetzen:

Welche ureigenen und besonderen Geschichten erzählt die Region?

Welche Spuren dieser Erzählungen lassen sich in den einzelnen Orten und Gemeinden des Kitzinger Landes aufspüren und künstlerisch sichtbar machen?
Eine Fachjury wählte acht Konzepte aus.

Aufgestellt und zu besichtigen sind die Objekte rund um die mittelalterliche Befestigungsanlage der Stadt Iphofen entlang des Herrengrabens.
Ergänzend finden sich an den Skulpturen Informationsstelen, auf denen die Künstlerinnen und Künstler ihren Moment des »urEigenen«

im Kunstwerk beschreiben.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:
Laila Auburger/ Jonas Urbasik (Nürnberg), Roger Bischoff (Dettelbach), Kerstin Kassel (Oberrüsselbach), Marc Kraemer (Marktsteft), Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft Laserkoala (Würzburg), Christoph Mayer (Würzburg), Stephan Nüßlein (Obernbreit), Birgitta Volz (Nürnberg)

 

 

 

  •  
  •  

 

 

 

 

 

 

 

L‘occhio‹ – das Auge

»Gute Freunde haben sich entschieden einen Neuanfang in Mainbernheim zu machen und ich habe Sie bei der Verwirklichung ihres Projektes unterstützt. Bei der Auseinandersetzung mit dem Ort, seinem Namen, seinen Bewohnern und seiner Geschichte ist die Arbeit ›L’occhio‹ entstanden.

Mainbernheim, eine kleine, besondere Stadt, die mit Ihren Bauten, Häusern, Straßen, Gärten, Pflanzen, Tieren und vor allem Menschen viele Geschichten zu erzählen hat, die wiederum an vielen Orten verstanden, reflektiert und erlebt werden können. In jedem Betrachter immer wieder neu.

Bei der Betrachtung von ›L´occhio‹ müssen die Menschen genau hinsehen, auf Reise gehen, mit den eingravierten Linien, Situationen, Darstellungen, den Reflexionen von und in sich selbst und der Umgebung.

›L´occhio‹ erzählt davon wie wichtig Zusammenhalt, Gemeinschaft, Tradition, Neues, Freude, Natur, Familie, Musik, Essen, Getränke, Historie, Zuhause, Verantwortung, Liebe, Vernunft, Glaube, Respekt, Kommunikation, Werte, Wissen, Erkenntnis, Zeit, Geschichten sind: Heimat urEigen erLeben.

Dem Betrachter stellt sich bei der Ansicht im Spiegel dabei unwillkürlich selbst die Frage: ›Wo bin ich bzw. sehe ich mich hier? Ist dies in meinem Heimatsort auch so?‹ und fordert ihn so zur Auseinandersetzung mit dem urEignen erLeben heraus.«

 

Fotos folgen nach der Erföffnung ;) Die Spannung steigt ;)

 

 

 

Offenes Atelier Einladung KK
KKAtelierEinladung.jpg
JPG-Datei [1.0 MB]

 

OFFENES ATELIER -

 

im Rahmen der Offenen Ateliers im Landkreis Forchheim

 

Sa. 11. + So. 12.Mai

 

11-18 Uhr Sonntag ist Muttertag !

 

Atelier eines Künstlers- 2019- Muttertag- Mutter haben- Mutter sein – Auseinandersetzung -Liebenswürdigkeiten- Vergangenes- Verworfenes- Neues- Anderes- die Skulptur hilft der Malerei und vice versa – Ausblick- Fernblick- Neue Sichtweisen- Farben- leuchtend- Lernen- wandelbar- AI- Cyborg- Humanoids- Wächter- Gespräche -neue und bekannte Gesichter- Ideen- Gedanken- Skizzen- Zeichnungen- Herzstücke- Emotionen- Wandel- kleinste und große Formate- ein Gesamtkomplex ***LEBEN.

Neue Arbeiten und Kunstwerke/Skulpturen im Außenbereich mit tollem Fernblick.

2018

 

 

 

 

 

OFFENES ATELIER

 

Sa. 12. + So. 13. MAI

--> Sonntag ist Muttertag!

 

 jeweils 11-18 uhr (Sa. bei schönem Wetter länger;) )

 

 

Atelier eines Künstlers - Schatzkiste - Altes - Neues - Fertiges - Verworfenes -

Entstehendes - Skizzen - Zeichnungen - Gemälde - Objekte - Graphiken -Gerüche - Alchemie - Utensilien - Skulpturen - Figuren - Farbpalette - Materialien

- Literatur - Musik - Umgebung - Natur - Menschen - Aussicht - Ausblick -Nähe - Ferne - Gedanken - Ideen - Entdeckungen - Gespräche - Intensität -

Emotionen - Gesamtkomplex - Herzstück -

für alle Sinne.

 

 

 

Aktuelle Arbeiten in der Auseinandersetzung der Thematik „All- tag“ 2.18 und Neue Serie: Jäger und Gejagte

 

Januar--Fortbildung:  Motorsägenkurs und Motorsägenschnitzkurs ...

Nun auch mit schwerem Gerät am Holz unterwegs... 

mal sehen, was hier entsteht....

 

                                   2017

 

 

 

 

FELIZ NAVIDAD

BUON NATALE

FROHE WEIHNACHTEN
MERRY CHRISTMAS

 

 

Von Herzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Plexidruck ca. 4*7 cm,

Engel nach AD, 2017

Kerstin Kassel

Offenes Atelier

im Rahmen der Offenen Ateliers im Landkreis Forchheim

 

 

 

Sa. 06. + So.07. Mai 2017

 

11-18 Uhr

 

 

 

*** AUGEN-Blicke - Momenti Vivi***

 

Du siehst es auch?

Du schaust auch zu?

Siehst Du es nicht?

Siehst Du etwas?

 

 

 

Atelier eines Künstlers - Schatzkiste - Altes - Neues - Fertiges - Verworfenes -

Entstehendes - Skizzen - Zeichnungen - Gemälde - Objekte - Graphiken -Gerüche - Alchemie - Utensilien - Skulpturen - Figuren - Farbpalette - Materialien

- Literatur - Musik - Umgebung - Natur - Menschen - Aussicht - Ausblick -Nähe - Ferne - Gedanken - Ideen - Entdeckungen - Gespräche - Intensität -

Emotionen - Gesamtkomplex - Herzstück - für alle Sinne

Neue aktuelle Arbeiten zum Thema „augen-BLICKE“- momenti vivi oder doch Stille-ben?! „Siehst Du es auch? Hast Du das gesehen? Siehst auch Du das? Schaust Du zu?“ Auseinandersetzung mit unserer Zeit in Zeichnung, großformatiger Malerei, Skulpturen, Fotografien und Video ....

Die Farbe Blau 2017 als farbliches und symbolisches Leitmotiv in all ihren Facetten ….

 

 

 

Boschüre:

https://1drv.ms/b/s!AnXmENXHMPf4pzVQn3qmC893CmPq

 

 

Ich freue mich auf Sie/Dich/Euch!

 

 

 

 

 

 

 

--> Blaue Nacht in Nürnberg 07. Mai

 

 

 

 

Motto 2017: MACHEN!

Geist (!) und Kunst erweitern--> ENLARGE--> Allargare

 

Neue vielseitige Arbeiten... Malerie, Zeichnung, Druckgraphik, Skulpturen, Objekte, Bewegung, Video, Licht, Musik,...

 

Farbigkeit: Blau--> ROSTIG BUNT, Blautöne: Negativ/Umkehrung von Rosttönen--> Einheit--> Neues....

 

 

 

Symposium: Die Kunst der Aneignung im Rahmen der Ausstellung Sherrie Levine. After All, Werke 1981-2016

19. Januar, 16-21 Uhr  Neues Museum Nürnberg  www.nmn.de

 

--> Eine hervorragende Veranstaltung mit tollen Referenten (Dr. Hess (GNM), Dr. Römer, Dr. Blunck), und Dr. Kraus und Herrn Jablonka.-->  inspirierend !

 

 

 

 

 

2016

Tatort Franken:

Der Kupferstecher Abraham Wolfgang Küffner

und der falsche Dürer

30. September - 8. Januar 2017

 

Sonderausstellung

des Fränkische Schweiz Museums in Tücherfeld

 

--> Das Tonmodell der Bronzeskulptur des A.W. Küf(f)ners von Kerstin Kassel ist mit ausgestellt.

 

 

 

Kerstin Kassel zeigt die Kunst des Kupferstechens bis hin zum fertigen Druck

am Handwerkermarkt im Fränkische Schweiz Museum Tüchersfeld

17. und 18. September 2016

 

Offenes Atelier 30.04.+ 01.05.2016

Frisch aus dem Atelier ...

"Best friends" Atelier --> Jan2016 Ölmalerei, Eisenoxidtechnik auf Leinwand

 

 

 

 

es wird farbig.....Work in progress...Detail

* Wa H lnuss

 

Wa H lnuss - Work in progress**** Fertigstellung 2016!!!!!

Eine 2.50 m große Skulptur aus  Walnussholz

 

2014 gestartet

und nun 2016

wird die Skulptur fertiggestellt und ausgestellt.

 

eine Auseinandersetzung

mit dem Gesamtkomplex Kommunawahl

Kirchinternas und MENSCHLICHKEIT

Empfindlichkeiten, Beziehungen, Verantwortungen, Ideen, Netzwerke, ...

 

Wa(H)lnuss - KK

 

 

WaHlnuss - Work in progress 2015...
Deutsches Freimaurermuseum - BAU-PLÄNE Kassel und Atzl bis September 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


E-Mail